1. Stürmer hat freie Bahn auf mich!

Ich versuche bis auf ca. 10-12 Meter vor dem Tor so schnell wie möglich dem Stürmer entgegen zu kommen um den Winkel zu verkleinern, ihm dadurch so wenig Platz und Zeit wie möglich zu lassen und ihn unter Druck zu setzen.
Wenn er kurz vor mir steht, bleibe ich ganz lange stehen, gehe tief in die Hocke und warte wie er reagiert.
Wenn ich merke er will mich umspielen gehe ich 2-3 Schritte in Laufrichtung mit ihm mit und hechte mich dann auf den Ball. Wenn er ausholt zum Schießen mache ich mich in der Hocke breit indem ich ein Knie auf dem Boden setzte um den Tunnel zu verhindern und den Fuß dazu seitlich setzte um meine Körperfläche zu vergrößern.

2. Stürmer hat nach Pass nur einen Kontakt zur Direktabnahme.
Kommt er frontal auf mich zu mache ich den gleichen Ablauf wie bei 1 und mache mich breit.
Wenn er nach einem Querpass oder Flanke zum Abschluss kommt versuche ich wieder so nah wie möglich an ihn hinzukommen. Wenn ich es zeiltich nicht schaffe mein Stellungsspiel richtig hinzubekommen weil der Querpass zu scharf ist hechte ich mich auf Verdacht in Laufrichtung in das freie Eck des Tores weil das die einzige Chance ist bei der Direktabnahme noch den Ball zu halten.

Von Daniel Maus ehemals Torwart VfR Garching Regionalliga Bayern